Facebook Instagram Twitter
wohnbau_reisser_kl image
scharfenberger image

Anmeldung

Loginname: Passwort: Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

HCL stellt die sportlichen Weichen auf Zukunft

Veröffentlicht von Daniel Weißer (danse) am Jun 09 2020
Home >>

 

 

 

 

Bis Sommer 2021 besteht nun Planungssicherheit in den Trainerfragen.

 

Der Hockey-Club Ludwigsburg regelt den Trainingsbetrieb seiner Hockeyteams neu:  „Der Wunsch nach einer Verpflichtung eines zusätzlichen Haupttrainers für eine der ersten Mannschaften mussten wir für diesen Sommer zurückstellen – da hat uns Corona leider einen Strich durch die Rechnung gemacht“, bedauert HCL-Präsident Jürgen Schindler mit Blick auf fehlende Einnahmen.

 

Der Sportausschuss des Clubs hat nun entschieden, dass der 1. Herrentrainer und Clubmanager Daniel Weißer zusätzlich bis Sommer 2021 die 1.Damenmannschaft als Cheftrainer verantworten wird. „Diese Doppelfunktion kann aber nur funktionieren, wenn wir gleichzeitig beide Trainerteams verstärken“, ist sich Schindler und sein Gremium bewusst.

 

Die Bundesligamannschaft, welche sich derzeit auf dem 2.Tabellenplatz der 2.Bundesliga wiederfindet, wird fortan durch Oliver Ortwein als Trainer begleitet. „Olli hat die vergangenen drei  Jahre bei unseren 2. Herren eine hervorragende Leistung gebracht, zuletzt mit dem Aufstieg in der Halle. Er identifiziert sich hundertprozentig mit unseren sportlichen Zielen und hat einige Spieler für unsere Bundesligamannschaft mitentwickelt“, freut sich Weißer. Zusammen mit Oliver Ortwein, Uwe Zielbauer und Athletiktrainer Jens Babel sieht er das Trainerteam „sehr gut“ aufgestellt. Einen Nachfolger für Ortwein bei der 2.Herrenmannschaft wird der HCL in Kürze präsentieren. Gesucht wird ein Trainer, der darauf brennt, junge Spieler zu entwickeln. Vielversprechende Gespräche werden derzeit geführt.

 

Im Trainerteam der 1.Damenmannschaft wird ab Sommer Frank „Wally“ Weitenhagen mitwirken. „Wally hat maßgeblich dazu beigetragen, die Teenager, welche jetzt für die Damenmannschaft spielberechtigt sind, in den vergangenen Jahren zu Spielerpersönlichkeiten zu entwickeln“, ist der Clubmanager glücklich über die Verstärkung des Inhabers einer A-Trainerlizenz. Die Gruppe der Übungsleiter wird komplettiert durch Moritz Lipinski und Athletiktrainer Stefan Stoll.  

 

Ein neues Gesicht beim HCL ist der 28- jährige Philip Bleibaum vom HTC Würzburg. Der Franke unterschrieb in Ludwigsburg einen Einjahresvertrag als Transfer- und Talenttrainer. Bleibaum soll die Entwicklung von  Talenten und deren Begleitung innerhalb und außerhalb des Clubs vorantreiben und mit weiteren strukturellen Aufgaben der Trainingsarbeit das Management verstärken. Er hat sich durch hervorragende Leistungen bei der Ausbildung zum A-Trainer empfohlen. „Wir kennen Philip schon länger. Vor einiger Zeit wollten wir ihn überzeugen, in unserer Bundesligamannschaft Hockey zu spielen. Das wird nun als positive Begleiterscheinung klappen!“ so Weißer über seinen Neuzugang. Seine Arbeit am Fuchshof wird der studierte Sportlehrer am 1. September beginnen.

 

Neben den zentralen Aufgaben wird Bleibaum als verantwortlicher Trainer die Knaben D (U8) und Knaben C (U10) trainieren. „Er ist ein super Kerl, passt perfekt zu uns. Ich bin davon überzeugt, dass Philip frischen Wind in unseren Club bringt“ strahlt Hockeyvorstand Helmut Schmidt über diese Verpflichtung.

 

HCL-Präsident Jürgen Schindler ist nach vielen intensiven Gesprächen „sehr zufrieden“ mit den gefundenen Lösungen. „Wir werden in diesen Konstellationen unsere ehrgeizigen Ziele erreichen“ sieht Schindler positiv in die Zukunft.

 

09.06.2020

 

Zuletzt geändert am: Jun 09 2020 um 15:06

Zurück zur Übersicht


 


 

Powered by Website Baker Template by Norbert Hoppe